Menubild

Tod eines Kindes

Zu erleben, dass Kinder oder Jugendliche sterben, gehört wohl zu den erschütterndsten Momenten - es erscheint „gegen“ die Natur des Lebens. Durch die Beziehung mit Kindern kommen wir dem Wunder des Lebens näher und oft werden eigene nicht-gelebte Sehnsüchte erweckt. So stirbt nicht nur dieses Kind und somit die reale Beziehung in der Gegenwart, sondern auch die vorgestellte gemeinsame Zukunft. Diesen Verlust gilt es zu betrauern - unabhängig vom Alter des Kindes.

Ich unterstütze Sie gerne in Ihrem Trauerprozess, der u.a. auch folgende Fragen entstehen lässt:

  • Welchen Sinn hat mein Leben noch?
  • Wie bleibe ich in guter Verbindung mit meinem Kind ohne den Boden des Lebens unter meinen Füßen zu verlieren?
  • Wie gelingt eine gute Balance zwischen meinem neuen und dem erinnerten Leben?